1 9
24 Stunden Pflege
Rundum versorgt!
24 stunden pflege zu hause kosten
Haushaltshilfen aus Polen
Pflege mit Gefühl
Polnisches pflegepersonal
Betreuung zu Hause
Wir kümmern uns darum

24 Stunden täglich: Wir sind für Sie da!

Grundpflege und Hilfe im Haushalt

Lassen Sie sich oder Ihre Angehörigen von qualifiziertem Personal aus unserem EU-Nachbarland Polen betreuen. Die selbstständigen Pflegekräfte unterstützen Sie bei der Grundpflege und in allen Bereichen der Hauswirtschaft. Gerne lassen wir Ihnen Informationen zur häuslichen 24-Stunden-Betreuung zukommen – kostenlos und unverbindlich.

24 Stunden Pflege

Hilfs- und pflegebedürftige Menschen, die nicht länger ohne fremde Hilfe sein können, können zu Hause wohnen bleiben. Die 24-Stunden-Seniorenbetreuung macht es möglich. Grundvoraussetzung dafür ist ein Gästezimmer in der Wohnung der pflegebedürftigen Person. Hier wohnt die Pflegerin zwei bis drei Monate lang und hilft bei allem, was im Haushalt anfällt. Dann übergibt sie die Aufgaben an eine Kollegin oder einen Kollegen, um nach zwei bis drei Monaten wiederzukehren, wenn alle dies wünschen.

100 Prozent legal

Mit dem Modell „Betreuung von privat“ gehen Sie kein Risiko ein: Die Pflegekräfte, die wir Ihnen vermitteln, arbeiten auf eigenen Rechnung. Das heißt, sie sind selbstständig, haben in Deutschland ein Gewerbe angemeldet, zahlen hier ihre Steuern, leisten ihre eigenen Sozialabgaben und sind auf eigenen Kosten renten- sowie krankenversichert. Gerne zeigen sie Ihnen beim Vorstellungsgespräch sämtliche Dokumente. So können Sie sicher sein: Ihr Vertrag ist 100 Prozent legal.

Die dritte Säule der Pflege

Immer mehr deutsche Haushalte setzen auf die „Dritte Säule der Pflege“: 24-Stunden-Betreuungskräfte aus einem EU-Nachbarstaat. Haushaltshilfen, die bei uns auf eigene Rechnung arbeiten, haben professionell und finanziell viel zu bieten: frei vereinbare Preise, keine Vermittlungsgebühren, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall,  kein Urlaubsgeld, keine Fahrtkosten. Ohne diese günstige Rund-um-die-Uhr-Pflege wären viele ältere Menschen gezwungen, ihre Wohnung zu verlassen.  

Wieso Osteuropa? Die Fakten

Dass immer mehr Haushalte von Pflegebedürftigkeit betroffen sind, liegt schlicht an der demografischen Entwicklung: Die „koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung“ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder kommt zu dem Schluss: Von gut 2,6 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland im Jahr 2013 könnte die Zahl auf rund 3,5 Millionen Menschen im Jahr 2030 steigen. Langfristig könnte sich diese Personenzahl sogar auf 4,5 Millionen erhöhen, sagt das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung. 

Das Problem dabei: Schon jetzt fehlen hierzulande qualifizierte Pflegekräfte, die diesen Betreuungsbedarf decken könnten. Ohne die Dienste polnischer, ungarischer, rumänischer oder slowakischen Pflegekräfte würde das System zusammenbrechen.

Aber nicht nur das: Polnische und anderen osteuropäische Pflegerinnen bringen auch die Erfahrung und das Einfühlungsvermögen mit, das sie zur Pflege älterer Menschen brauchen. Denn bei unseren Nachbarn in der EU ist es noch vollkommen normal, mit den Großeltern in einem Haushalt zu leben. 

 

24 Stunden Betreuung bei einer Behinderung

Services

Privat ist günstiger – 6 Gründe:

Die Beschäftigung einer selbstständigen Pflegekraft im eigenen Haus kann für beide Seiten eine vorteilhafte Entscheidung sein. Wer in Deutschland offiziell selbstständig arbeiten möchte, muss ein Gewerbe anmelden. Anschließend kann sie direkt mit der pflegebedürftigen Person oder deren Angehörigen einen Dienstleistungsvertrag schließen. Darin legen Sie die Aufgaben und das Honorar vollkommen frei fest.

Das Modell Häusliche Pflege von privat erspart Ihnen viel Geld und Aufwand. Denn:

  • Sie zahlen keine Vermittlungsgebühren – keine Agentur verdient mit
  • Die selbstständige Person zahlt ihre An- und Abreise selbst
  • Sie hat keinen Anspruch auf Urlaub oder sonstige Sozialleistungen
  • Es gibt keine Fortzahlung des Honorars im Krankheitsfall
  • Die Pflegekraft muss ihre Tätigkeit selbstständig organisieren und durchführen
  • Sie trägt das unternehmerische Risiko
Und: Sie als Kunde sind gesetzlich komplett abgesichert. Die Beschäftigung von Pflegekräften aus dem EU-Ausland in Deutschland erfolgt auf Basis der Verordnung (EG) Nr. 883/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit. 
qualifizierte polnische Betreuerinnen

Unser Versprechen:

Wir finden die beste und günstigste Lösung!

our princeples

We Can Do Small Things With Great Love

Lernen Sie uns kennen

Magdalena Lewandowska

Ich übernehme alle Arbeiten im Haushalt für Sie: Essen zubereiten, Wäsche waschen, Blumen gießen… Sagen Sie mir, wo ich helfen kann. Auch zum Arzt oder zur Kirche begleite ich Sie sehr gerne. Ich bin 30 Jahre alt und seit fünf Jahren in Deutschland. Wir werden uns also gut verstehen.

Haushaltshilfen (aus Polen, Ungarn, Slowakei)

Testimonials

Pflegekraft Vermittlung

"Wir fanden es verrückt, 4.000 im Monat dafür auszugeben, dass meine Mutter in einer anonymen Einrichtung vor sich hinvegetiert. Jetzt ist sie zufrieden zu Hause – und Ewas tolle Hilfe, die das möglich macht, kostet uns nur 2.000 Euro."

Christine Steitz
24-Stunden-Seniorenbetreuung

"Es war mir nicht mehr möglich, jeden Tag im Haus meiner Eltern zu helfen. Ich brauche auch mal Zeit für mich. Vor zwei Jahren haben wir eine Pflegekraft aus Polen eingestellt, prima auf die Wünsche von Mama und Papa eingeht. Ich muss kein schlechtes Gewissen mehr haben."

Angelika Lindner
polnische pflegekraft

"Papa wurde erst etwas schusselig, jetzt wird es immer schlimmer mit ihm. Aber sollen wir ihn deshalb in ein Heim stecken? Eine Haushaltshilfe, die Tag und Nacht ansprechbar ist, ist die bessere Lösung, und die günstigere."

Anne-Britt Hufschmied

Sie möchten, dass Ihre Eltern zufrieden und in Sicherheit leben? Wir auch.

Cookie-Einstellungen